Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Nachlasspflegschaft wurde an ein anderes Gericht abgegeben

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    09.10.2017
    Beiträge
    11

    Nachlasspflegschaft wurde an ein anderes Gericht abgegeben

    Hallo zusammen,

    ich hab eine Frage bezüglich einer Nachlasspflegschaft

    Die Nachlasspflegschaft wurde beim AG X (letzte Meldeadresse) angeordnet. Dann stellte sich heraus, dass das AG unzuständig ist. Der Erblasser hatte dort nicht mehr seinen letzten gewöhnlichen Aufenthalt.

    Somit wurde das Verfahren durch Beschluss ohne vorherige Absprache abgegeben. Danach wurde an uns noch ein Vergütungsantrag weitergeleitet. Nach ca. 2 Monaten bekomme ich jetzt nochmals einen Beschluss vom AG X. In diesem wird die Aufhebung der Nachlasspflegschaft ausgesprochen.

    Jetzt stehe ich vor de Problem was mach ich mit der NL-Pflegschaft und was mit dem Vergütungsantrag (NL-Pflegschaft besteht ja nicht mehr).

    Danke für eure Antworten

  2. #2
    Club 18.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    18.107
    Hattet ihr das Verfahren bereits übernommen?

    Ich frage mich nämlich, wie das Nachlassgericht X dazu kommt, eine Nachlasspflegschaft aufzuheben, wenn es dieses Verfahren bereits abgegeben hatte.

  3. #3
    Noch neu hier
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    09.10.2017
    Beiträge
    11
    Wir haben die Akten mit dem Abgabebeschluss (im Januar) bekommen. In dem Beschluss wurde ausgesprochen, dass das AG X unzuständig ist und dieser Beschluss für das AG Z bindend und nicht anfechtbar ist.

    Jetzt wurde Ende März die Aufhebung der NL-Pflegschaft beschlossen.

    Diese ganze Vorgehensweise ist mir ziemlich suspekt.

  4. #4
    Club 18.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    18.107
    Und was habt ihr in den letzten zwei bis drei Monaten in der Akte gemacht?

  5. #5
    Noch neu hier
    Themenstarter

    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    09.10.2017
    Beiträge
    11
    Also wir führen das Verfahren weiter. Bzw. es wurde zunächst ein Bericht vom NL-Pfleger angefordert.

  6. #6
    Fortgeschrittener
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    27.10.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    149
    Ich würde den/die Kollegen/in beim AG X mal anrufen und fragen, was es mit der Aufhebung nach Abgabe auf sich hat.
    Da scheint irgendwas schief gelaufen zu sein.

  7. #7
    Club 18.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    06.05.2009
    Beiträge
    18.107
    So sehe ich das auch.

    Nach dem Feedback des Nachlassgerichts X kann man dann weitersehen.

  8. #8
    Club 4.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    4.670
    Das scheint dann auch keine Abgabe gewesen zu sein, eher eine Verweisung, was es für mich nur noch undurchsichtiger macht, wie man dann noch im Verfahren arbeiten kann.
    Beginne den Tag mit einem Lächeln. Dann hast Du es hinter Dir. (Nico Semsrott)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •