Hallo allerseits!
Vor mirliegen folgende Eintragungsanträge:
a) Inhaltsänderung des Erbbaurechts
b) Änderung der Laufzeit des Erbbaurechts
c) Vorkaufsrechte
d) Änderung des Erbbauzinses.

Beigefügt ist eine Urkunde, laut der das eingetragene Erbbaurecht „mit Wirkungauf einen Tag nach Eigentumsübergang auf (…)“ (= die neuen Erbbauberechtigten)geändert wird.
Es wird vereinbart, dass „an Stelle des Erbbaurechtsvertrags vom 12.02.1957(URNr….) einschließlich etwaiger späterer Änderungen bzw. Ergänzungen dernachstehende Erbbaurechtsvertrag mit folgendem Inhalt tritt: (...)“

Ist das so(mit einem komplett neuen Vertrag) überhaupt grundsätzlich möglich?Insbesondere im Hinblick auf den Wirksamkeitszeitpunkt?
Was geschieht mit den bereits eingetragenen Vorkaufsrechten?