Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Anrechnung von freiwilligem Aufenthalt in der JVA zwischen zwei Strafen

  1. #1
    Noch neu hier
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    29.12.2017
    Beiträge
    4

    Anrechnung von freiwilligem Aufenthalt in der JVA zwischen zwei Strafen

    Hallo zusammen,

    ich habe folgenden Fall auf dem Tisch und weiß nicht so recht weiter:
    Das Strafende ist nächste Woche. Allerdings gab es in der Zwischenzeit eine erneute Verurteilung. Das andere Gericht kann die Strafe bis nächste Woche nicht einleiten, da die Akten wegen der zunächst eingelegten und dann zurückgenommenen Revision noch beim BGH liegen.
    Der VU möchte nun gern freiwillig bleiben, da er sonst ja wieder von vorn beginnen würde.

    Kann ich diesen freiwilligen Aufenthalt anrechnen?

    Vielen Dank im Voraus

  2. #2
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Hof
    Alter
    43
    Beiträge
    818
    wenn die neue Verurteilung rechtskräftig ist, ja.
    Die höchste Form des Glücks ist Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
    Erasmus von Rotterdam

  3. #3
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    21.12.2011
    Beiträge
    1.830
    Zitat Zitat von Gamba2005 Beitrag anzeigen
    Der VU möchte nun gern freiwillig bleiben, da er sonst ja wieder von vorn beginnen würde.
    Was er möchte ist das eine, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das irgendeine JVA tatsächlich einen freiwilligen Übernachtungsgast "beherbergen" würde.... der ist nach Strafende schneller vor der Tür als er Tschüss sagen kann...

    Und nein, es gibt keine gesetzliche Grundlage irgendeinen freiwilligen Aufenthalt anrechnen zu können.

  4. #4
    Gehört zum Inventar Avatar von Spidey
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    304
    Sehe ich etwas anders als Phil.
    Der VU ist kein freiwilliger Hausgast. Es liegt eine neue rechtskräftige Verurteilung vor, lediglich die Akten sind noch nicht wieder vorhanden.
    Hier wäre ein vorläufiges AE zu erstellen und an die JVA zu übermitteln, wenn der Eintritt der RK zweifelsfrei feststeht.
    Die dazugehörenden Unterlagen werden nach Rückkehr der Akten und RKB nachgesandt.

  5. #5
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    21.12.2011
    Beiträge
    1.830
    Zitat Zitat von Spidey Beitrag anzeigen
    Hier wäre ein vorläufiges AE zu erstellen und an die JVA zu übermitteln, wenn der Eintritt der RK zweifelsfrei feststeht.
    Das wäre natürlich etwas anderes. Dann wäre es ja auch eine ganz normale Strafhaft (und keine Frage der Anrechnung).
    Aber ein freiwilliges verbleiben in der JVA ohne Aufnahmeersuchen ("Gericht kann die Strafe bis nächste Woche nicht einleiten") sollte nicht möglich sein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •