Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Höhe des Erwerbstätigenbetrages

  1. #1
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    20.08.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    676

    Höhe des Erwerbstätigenbetrages

    Hallo,
    Berechnet ihr bei Teilzeit auch den vollen Erwerbstätigenfreibetrag ?

  2. #2
    Club 1.000-Anwärter
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    30.09.2016
    Beiträge
    795
    Im Gegenteil :
    Eher stellt sich die Frage, warum bei einem Teilzeitbeschäftigten der Erwerbstätigenfreibetrag gekürzt werden sollte.

  3. #3
    Interessierter
    Beruf
    Rpfl.
    Registriert seit
    03.05.2018
    Ort
    Bayern, vom feindlichen Ausland unzingelt
    Beiträge
    68
    Warum sollte ich denn?
    § 115 ZPO stellt nur darauf ab, dass die Partei erwerbstätig ist.
    Auf die Arbeitszeit geht das Gesetz nicht ein. Deshalb gehe ich davon aus, dass die unerheblich ist.
    Geändert von burkinafaso (04.06.2018 um 15:23 Uhr) Grund: Schreibfehler korrigiert
    "Auf hoher See und vor Gericht UND IN DER KLAUSUR ist man in Gottes Hand."
    Zitat Josef Dörndorfer

  4. #4
    Club 3.000
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    3.642
    Zitat Zitat von Schulleck Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Berechnet ihr bei Teilzeit auch den vollen Erwerbstätigenfreibetrag ?
    Ja, bis zur Höhe des tatsächlichen Arbeitseinkommens.
    Es ist immer besser, die Figuren des Gegners zu opfern.

    Savielly Tartakover

  5. #5
    Interessierter
    Beruf
    Rpfl.
    Registriert seit
    03.05.2018
    Ort
    Bayern, vom feindlichen Ausland unzingelt
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Wobder Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Schulleck Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Berechnet ihr bei Teilzeit auch den vollen Erwerbstätigenfreibetrag ?
    Ja, bis zur Höhe des tatsächlichen Arbeitseinkommens.
    Also, wenn der Freibetrag das tatsächliche Einkommen übersteigt, berücksichtige ich ihn nur in Höhe des tatsächlichen Einkommens. Ich hatte die Ausgangsfrage aber so verstande, dass die Arbeitszeit und nicht die Höhe des Einkommens maßgeblich sein soll.
    "Auf hoher See und vor Gericht UND IN DER KLAUSUR ist man in Gottes Hand."
    Zitat Josef Dörndorfer

  6. #6
    Gehört zum Inventar Avatar von Cuber
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Schnuffelhausen
    Beiträge
    623
    Erwerbstätigenfreibetrag ist anteilig zu berücksichtigen, OLG Dresden, 10.04.2014, 21 UF 1154/13.
    Wenn es keine schlechten Menschen gäbe, gäbe es keine guten Juristen.

    Charles Dickens (1812-70), engl. Schriftsteller

  7. #7
    Club 3.000 Avatar von Patweazle
    Beruf
    Rechtspfleger
    Registriert seit
    04.02.2013
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    3.326
    Zitat Zitat von Cuber Beitrag anzeigen
    Erwerbstätigenfreibetrag ist anteilig zu berücksichtigen, OLG Dresden, 10.04.2014, 21 UF 1154/13.
    Andere Auffassung: Das Forum, die Beratungshilfedozenten und alle, die den Erwerbstätigenfreibetrag als "Bonus" aufgrund der Tatsache, dass eine Erwerbstätigkeit ausgeübt wird, verstehen.

    Die Intention ist ja, demjenigen, der erwerbstätig ist, einen Anreiz zu geben, diese aufrecht zu erhalten und den hierdurch entstehenden weiteren Kosten Rechnung zu tragen (abgesehen von Fahrtkosten).
    Ich sehe daher keinen Grund dafür, diesen bei Teilzeitarbeit nur anteilig anzusetzen.

    Die Entscheidung des OLG Dresden konnte ich nicht abrufen... Bei juris ist sie nicht und googlen half auch nichts.
    "Ihr Recht bekommen die Leute bei mir, aber nicht ihren Willen!" (PuCo)

    Wir Zauberer wissen über sowas Bescheid!

  8. #8
    Gehört zum Inventar
    Beruf
    Rpfl
    Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von Patweazle Beitrag anzeigen

    Andere Auffassung: Das Forum, die Beratungshilfedozenten und alle, die den Erwerbstätigenfreibetrag als "Bonus" aufgrund der Tatsache, dass eine Erwerbstätigkeit ausgeübt wird, verstehen.

    Bleiche Ausgesetzte klammern sich ans Boot, draußen treiben Menschen ab in höchster Not.
    (H.R. Kunze)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •