Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Übererlös aus Teilungsversteigerung

  1. #1
    rabbit
    Gast

    Übererlös aus Teilungsversteigerung

    Hallo Zusammen, was meint Ihr?

    Hinterlegt ist der Übererlös einer Teilungsversteigerung zugunsten der damal eingetragenenen Eigentümer (17 Leute in Erbengemeinschaft).

    Es liegen von 16 Leuten Vollmachten bzw. erklärungen vor, dass die Auszahlung ein den Verfahrensbevollmächtigten des Teilungsversteigerungsverfahren gezahlt werden soll.
    Eine Erklärung eines Miterben zu einem Anteil von umgerechnet sicher nur 30 € fehlt. Dieser lebt in den USA und hat kein Interesse an der Sache.

    Es handelt sich bei den Empfangsberechtigten aber doch um eine Gesamthandsgemeinschft. Sollte ich als weiter auf die Erklärung bestehen ?oder kann ich das irgendwie doch an den Rechstanwalt auszahlen?

    Was mint Ihr?

  2. #2
    Club 1.000
    Beruf
    Rechtspflegerin
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    tief im wilden Osten
    Beiträge
    1.553
    Wenn dir einer fehlt kannst du nicht auszahlen. Da müssen die anderen Miterben eben gegen ihn klagen.
    Im Übrigen deswegen hat doch das ZVG Gericht hinterlegt weil nicht alle Erklärungen vorliegen. Das ist doch der klassische Fall.
    Alles Gute im Leben ist entweder illegal, unmoralisch oder macht dick. (Murphys Gesetz)

  3. #3
    Revisoropfer
    Gast
    Ich würde wohl mal kurz Rücksprache mit der Betreuungsabteilung nehmen, ob das auf Antrag eine Pflegeschaft werden könnte.

    mit der Zustimmung des Pflegers wäre eine Auszahlung möglich.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •